Follow

@minkorrekt Nachdem es in der aktuellen folge nochmal um die RKI-Datenspende geht:
(Alles was jetzt kommt ist allerdings Stand von vor einigen Monaten als ich mich mit dem Thema befasst habe.)
Die App erfasst selber _gar_ keine Daten vom Fitnesstracker, sondern laesst sich nur mit Anbietern (Apple, Google, Fitbit, ...) koppeln.

· · Web · 1 · 0 · 0

@minkorrekt D.h. es landet nichts was man eh schon z.B. Google oder Fitbit gibt beim RKI. Bleibt also zentral die Frage ob man dem RKI wirklich weniger traut als Google (& Co). Und wer diese Frage ernsthaft mit "ja" beantwortet: Naja ...
Das Ziel der APP ist auch nicht einzelne Personen zu warnen, sondern die Gesamtlage in der Gesellschaft zu erfassen, entsprechend muessen die Daten irgendwo zentral landen was ohne Cloud (aka zentrale Server) schlecht geht.

@minkorrekt Effektiv sollte Reini eh eher die Finger von seiner Quest 2 (Thema Facbook-Accountzwang und des Ding hat Kameras die die Umgebung aufnehmen!) lassen als von der Datenspende-App wenn es ihm um Datensparsamkeit geht. ;)

Sign in to participate in the conversation
Dice.camp

A Mastodon server for RPG folks and associated nerdery. This is a new instance under the same name, please re-create your account!